Warum heißen die Autos eigentlich "Strichacht"?

Die Bezeichnung "/8" steht für das Erscheinungsjahr "1968". Diese sollte die Abgrenzung    zu    den    Vorgängermodellen    mit    teilweiser    identischer Typenbezeichnung ermöglichen, um zum Beispiel einen 200D/8 von einer 200D Heckflossse unterscheiden zu können.
Das Anhängsel "/8" tauchte aber nur in den Fahrzeugpapieren und in einigen Verkaufsunterlagen auf,  jedoch niemals in den offiziellen Fahrzeugprospekten oder gar auf dem Typenschild am Fahrzeug.

 

 


Was bedeutet W114 und W115?

 

Auch die Zuordnung zu den Baumustern ist recht einfach zu erklären: Dementsprechend beginnen auch die Fahrgestellnummern jeweils mit 115... bzw. 114...

Vermutlich plante man in der Entwicklung des /8 eine Doppelbaureihe mit leicht geänderter Karosserie für 4- und 6-Zylinderfahrzeuge, ähnlich wie bei den Heckflossenmodellen. Dies wurde zwar nie realisiert, dennoch blieben (ohne wirklichen Grund) die beiden Baureihenbezeichnungen. Jedenfalls    haben    diese    Bezeichnungen    überhaupt    nichts    mit    den Bauserien/Baujahren oder den Karosserieformen (Limousine/Coupé) zu tun, wie von Menschen mit gesundem Halbwissen oft steif und fest behauptet wird!

 


SERIEN DER BAUMUSTER W114 & W115

Über die gesamten Jahre der Bauzeit des W114 und W115 wurden konstant technische Veränderungen vorgenommen, um die Fahrzeuge zu verbessern, und technisch anzupassen. In der heutigen Zeit spricht man hier auch häufig von "MOPF", der sogenannten Modell Pflege.

Diese "MOPF" erfolgte natürlich auch schon bei diesen Baumustern zwischen 1968 und 1976 und hat entsprechend dazu geführt, daß man offiziell heute von zwei Serien spricht:  Die Serie 1 ab Baubeginn im Jahr 1967 und Serie 2 die dann ab August 1973 bis zum letzten Bandabläufer im Jahr 1977 lief .

 

Da jedoch gerade zu Beginn der Bauzeit der Serie 1 sehr viele technische Änderungen und bauliche Veränderungen (Motor, Interieur, Stoffe...) erfolgten, haben sich dann hier sogar insgesamt vier "Serien" etabliert, die wie folgt definiert werden: 

Beginnend mit der Serie 0.5 die bereits im April 1969  erste Änderungen erfolgen liess, gefolgt von der Serie 1 im August 1969, und abschliessend von der Serie 1.5 im April 1972, bevor dann die Serie 2, die dann auch karosseriebedingte Veränderungen mit sich brachte im August 1973 an den Start ging.

 


Eine Übersicht dieser "schleichenden" Veränderungen innerhalb der Serien haben wir versucht, in dem unten stehenden Dokument zusammenzustellen, um allen Fahrern und Fahrerinnen der Strichachter eine Hilfe zu geben, welche "Serie" denn bewegt wird:


TECHNISCHE DATEN

In der nachfolgenden Übersicht sind alle Modelle und Motorisierungen der W114 und W115 Baureihe aufgelistet